Jedes Jahr finden tausende Studenten aus der ganzen Welt ihren Weg nach Spanien, um dort an einer der 74 Universitäten zu studieren, die sich im ganzen Land verteilt befinden. Diese Studenten kommen aus vielen Gründen nach Spanien und jeder von ihnen weiß, dass studieren in diesem Land auch  bedeutet, eine unglaublich bereichernde Erfahrung zu machen, die einen mit neuen Einstellungen und einer neuen Sicht gegenüber dem eigenen Leben zurücklässt. Spanien ist reich an Geschichte und Kultur, es bietet das komplette Paket für jeden, der aus einem anderen Land hierher findet. In diesem Kapitel sollen einige der vielen Gründe angesprochen werden, warum junge Menschen Spanien als das Land wählen, in dem sie ihre Ausbildung absolvieren wollen. Vielleicht ertappst auch du dich dabei, diesen Wünschen zuzustimmen.

Ein hervorragendes Bildungssystem

Spanien bietet eine großartige Möglichkeit, zu studieren, ganz egal in welchem Fach man sich spezialisiert und ganz egal, für welche Universität man sich entschieden hat. Das spanische Bildungssystem ist sehr gut organisiert und ebenso gut ausgeführt, es wurde entwickelt, um Studenten auf allen Ebenen die bestmögliche Lernatmosphäre zu geben. Spanien ist auf Platz 3 der beliebtesten Länder bei internationalen Studenten und ca. 36% dieser Studenten kommen aus den USA. Falls du dich dafür entscheiden solltest, in Spanien zu studieren, dann kannst du sicher sein, die bestmögliche Ausbildung zu bekommen.

Das Land erkunden

Wer an Spanien denkt, denkt vermutlich an Madrid und Barcelona. Obwohl diese beiden Städte mit Sicherheit wunderschön und sehr bekannte Touristenattraktionen sind, hat Spanien jedoch noch so viel mehr zu bieten als nur diese beiden Städte. Die wunderschöne Landschaft Spaniens ist einzigartig und man kann in den Genuss kommen, so weit das Auge reicht nur noch üppige Wälder und grünes Laub zu sehen. Reist man jedoch weiter, in einen anderen Teil des Landes, so findet man sich inmitten der schönsten Küstenlandschaften wieder, die man je sehen wird. Spanien hat das alles und als wer dort studiert, hat genug Zeit, das Land zu bereisen, zu entdecken und all diese fantastischen Dinge zu sehen.

Spaß haben

Ganz egal wo in Spanien man sich befindet, es gibt überall vieles zu sehen und zu unternehmen. Und wem das nicht reicht, der findet Paris und London nicht allzu weit entfernt, so dass auch ein Wochenendausflug in diese großen europäischen Städte schnell organisiert ist. Kunstgalerien, Museen, Clubs, Bars und Pubs, Parkanlagen und Natur – man braucht nur danach zu suchen und schon findet man es und kann die Zeit in Spanien genießen. Wenn man gerade nicht mit Vorlesungen und Hausarbeiten beschäftigt ist, kann man sich aufmachen und die vielen Abenteuer erleben, die Spanien zu bieten hat. Und sobald man das alles macht, kann man davon ausgehen, dass die Zeit, welche man in Spanien verbringt unvergesslich wird.

Eine neue Sprache lernen

Auch wenn das vielleicht nicht der Hauptgrund ist, weshalb man nach Spanien kommt, steht es außer Frage, dass man während der Zeit und des Studiums in Spanien auch die Sprache lernt und schnell erkennt, was für eine wundervolle Sprache Spanisch ist. Spanisch ist die am zweithäufigsten gesprochene Sprache auf der ganzen Welt, gleich nach Englisch. Stell dir nur vor, wie viel Spaß es machen wird, eine neue Sprache in ihrem Ursprungsland zu lernen … denn es gibt mit Sicherheit keine bessere Möglichkeit, eine neue Sprache zu lernen, als sich mit den Leuten zu unterhalten, die diese Sprache sprechen. Wer eine spanische Universität besucht, wird schnell spanisch sprechende Freunde finden und so lernt man Spanisch, ohne sich groß anzustrengen und fast wie von selbst.

Lebenshaltungskosten, die man sich leisten kann

Die Lebenshaltungskosten in Spanien sind im Vergleich zu anderen europäischen Ländern wirklich günstig. Das ist natürlich gerade für Studenten sehr interessant und wichtig, denn diese sind ja bekanntermaßen immer knapp bei Kasse. Es kommt dabei nicht darauf an, wo in Spanien man lebt, wer ein wenig aufpasst und darauf achtet, was er ausgibt, kann überall ein angenehmes Leben mit wenig Geld leben.

Tolles Klima

Spanien hat vier Jahreszeiten und jede einzelne hat wirklich tolles Wetter zu bieten. Die Durchschnittstemperatur im Winter sind 15° Celsius, eine sehr komfortable und angenehme Temperatur. Im Sommer steigt die Durchschnittstemperatur auf 21° Celsius, was immer noch sehr angenehm ist. Das Klima welches du selbst in Spanien erleben wirst, kann natürlich je nach Region ein wenig variieren.

Studiengebühren, die man sich leisten kann

Zusätzlich zu den schon angenehmen Lebenshaltungskosten, bringt auch das Studieren in Spanien nur niedrige Studiengebühren mit sich und das an allen höheren Bildungseinrichtungen des Landes. Die Studiengebühren an einigen Universitäten betragen nur  5.500 Euro pro Semester, an anderen können es jedoch auch bis zu 12.000 Euro pro Semester sein, doch auch das ist noch deutlich günstiger, als an vielen anderen Universitäten und Hochschulen in anderen europäischen Ländern und auch günstiger als in den USA.

Die lässige Atmosphäre

Natürlich sind Madrid und Barcelona spannende, lebendige und bekannte Touristenorte, doch sogar diese Städte – wie so viele andere in Spanien – besitzen eine entspannte und lässige Atmosphäre. Das Land ist friedlich und ruhig und man wird sicherlich mit beinahe jedem, den man trifft eine Freundschaft aufbauen.

Die hier genannten Gründe klingen wundervoll und verlocken zu einem Studienaufenthalt in Spanien und das Beste ist, sie sind nur der Anfang von so vielen tollen Dingen, die man an Spanien lieben wird, sobald man dort studiert.

Join 22,141 other students interested in studying in Spain and get regular emails sent to your inbox with helpful articles about studying in Spain, latest news and many scholarship opportunities...

Enter your personal email address below:

Your information is 100% safe and will not be shared with anyone else. You can unsubscribe with one click at any time.